Trainieren

Trainingsverständnis

Wissen Sie, wie man ein gutes Foto macht? Sie beobachten eine Szene, variieren die Blickrichtung und Perspektive, wählen den passenden Rahmen, gehen rein, fokussieren und drücken ab. Das mache ich mit meinen Teilnehmern/-innen als Dozent für die Themen Ausdruck und Struktur: rangehen und verändern! Ich helfe meinen Kunden sich auszudrücken und sich zu strukturieren.


Aktuelle Trainingsthemen

Der Arbeit Struktur geben:

  • Ideen entwickeln: Kreative Arbeits- und Problemlösungstechniken
  • Perfekt ins Projekt: Führungstraining für Projektleitungen, Teamrollen, Sozialpsychologie des Teams
  • Richtig(e) Entscheidungen treffen: Psychologie der Entscheidung
  • Weniger des Selben: Zeit- und Selbstorganisation
  • Fragen, fragen, fragen - Mit Fragetechniken zum Erfolg

Die Ergebnisse ausdrücken:

  • Disputationstraining: Auftritt, Struktur, Lampenfieber, Fragenmanagement
  • Praktische Rhetorik: Argumentation & Persuasion
  • Wirkungsvoll Präsentieren: Prägnanz, Storytelling, Präsenz, Foliendesign
  • Selbstbewusst bewerben: Sicher auftreten im Vorstellungsgespräch

Ziele meiner Arbeit

  • Sensitivierung (Wahrnehmen & Motivieren)
  • Wissensvermittlung (Aufnehmen & Anwenden)
  • Verhaltensänderung (Handeln & Reflektieren)

Portfolio der Bausteine

  • Trainer-Vortrag
  • Psychologische Selbsteinschätzungsbögen
  • Einzelarbeit (Psychodynamik)
  • Dyadenarbeit (Interaktion)
  • Kleingruppenarbeit (Gruppendynamik)
  • Beobachtungsbögen
  • Fallstudie
  • Projektarbeit
  • Feedback
  • Diskussion/ Plenum
  • Gruppencoaching
  • Erlebnisübung
  • Rollenspiel
  • Fallarbeit
  • Selbstreflexion
  • persolog Persönlichkeitsmodell
  • BIP - Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung®

Grundsätze

  • Ziele von Seminaren & Trainings sind die Initiierung von Lernprozessen, der Aufbau und die Veränderung von Verhaltensweisen.
  • Ich entwickle maßgeschneiderte Module und Dramaturgien gemäß den Anforderungen der Veranstaltung.
  • Bei der Vermittlung des notwendigen theoretischen Hintergrundes steht der Praxisbezug im Vordergrund.
  • Nach kurzen Vorträgen liegt der Schwerpunkt auf Praxissimulationen zur Förderung der Selbstentwicklung und Eigenverantwortung.
  • Die Teilnehmer werden aktiv in die Entwicklung von Ausgangsproblematiken und Alternativen eingebunden.
  • Die Transfersicherung wird durch pragmatische Inhalte und realitätsnahe Übungen sichergestellt.
  • Im Anschluss an die Veranstaltung stehe ich für persönlich Anliegen in kurzen Coachingsequenzen zur Verfügung